Ultraschallwellen sind akustische Signale, die außerhalb des menschlichen Hörbereichs liegen. Die an den Strukturen der Organe und aufs Gewebe reflektierenden Ultraschallwellen werden vom Schallkopf gesendet und wieder aufgenommen und verarbeitet.

Das Herz ist ein Hohlorgan, welches den Körper durch rhythmische Pumpbewegungen mit Blut versorgt. Es ist aus verschiedenen Anteilen aufgebaut, die im Ultraschallbild bestimmtes Aussehen haben. Defekte Herzklappen, Entzündungen des Herzmuskels (Myokarditis) , Herzbeutels (Perikarditis) oder Herzklappen (Endokarditis), Narben, angeborene Herzfehler, etc. werden mithilfe von Ultraschall dargestellt. Wir verfügen über die real-time dreidimensionale Darstellungstechnik.

Die Untersuchung wird in zwei Techniken durchgeführt:

  • TTE-transthorakale Echokardiografie (von außen)
  • TEE-transösophageale Echokardiografie (über die Speiseröhre)
    Hier wird die Sonde in ein flexibles Endoskop eingebaut, das unter lokaler Betäubung des Rachens und einer sehr leichten Narkose in die Speiseröhre eingeführt wird.