Die Ultraschall-Untersuchung des Bauches ist in der Kardiologie behilflich in der Beurteilung der Therapieerfolge bei Herzschwäche, unterstützt aber auch die Diagnostik des Bluthochdrucks (Beurteilung der Nierenanatomie und Ausschluss einer Nierenarterienstenose). Die Anomalien der Bauchgefäße (Bauchaortenaneurysma) werden durch Ultraschall demaskiert und können rechtzeitig zwecks weiterer Therapie bei dem Gefäßchirurgen vorgestellt werden.