In der Medizin wird meist eine stufenweise Belastung über neun bis zwölf Minuten nach einem festen Schema durchgeführt.

Die Untersuchung wird sitzend unter dauerhafter Kontrolle des Ekg (12 Kanal) und des Blutdrucks durchgeführt.

Die Steigerung der Last erfolgt um 25 -50 Watt nach jeweils zwei Minuten, die maximal zu erreichende Pulsfrequenz wird mit der Formel 220 minus Alter (in Jahren) errechnet, eine Ausbelastung wird angestrebt.

Kontraindikationen:
schwere Hypertonie in Ruhe, Karditis, Herzinsuffizienz, schwere Herzklappenfehler, gefährliche Herzrhythmusstörungen in Ruhe, Aortenaneurysma.